Medizinrecht in Siegen, Freudenberg und Bundesweit

Medizinrecht in Siegen, Arzt betrachtet Röntgenbild

Das Medizinrecht ist ein weit gefasstes Rechtsgebiet und umfasst neben dem klassischen Arzthaftungsrecht auch das ärztliche Berufsrecht, die Beziehung zu Leistungserbringern, wie Physiotherapeuten oder das Vergütungsrecht und die Verhältnisse zu Krankenkassen, Ärzten, Krankenhäusern, der Kassenärztlichen Vereinigung und nicht zuletzt der Ärztekammer.

Schwerpunkt Arzthaftungsrecht

Unseren wesentlichen Schwerpunkt bei der Beratung liegt hierbei im Arzthaftungsrecht. Wir vertreten hierbei weit überwiegend Patienten und begleiten Sie von dem Zeitpunkt der Prüfung der Patientenakte bis hin zur Durchsetzung des Schadensersatzes oder des Schmerzensgeldes. Nach Erhalt der medizinischen Unterlagen und der Aufarbeitung helfen wir bei der Feststellung von Diagnosefehlern, Befunderhebungsfehlern, Aufklärungsfehlern oder den klassischen Behandlungsfehlern selbst. Aufgrund des komplexen medizinischen Sachverhalts ist meist ein medizinisches Gutachten auch im Vorfeld eines Arzthaftungsprozess nicht zu vermeiden. Nach Begutachtung entscheiden wir dann gemeinsam mit Ihnen, ob und mit welchem Ziel weiter vorgegangen wird. 

Letztlich ist ein gerichtlicher Prozess nicht immer zu vermeiden. Im Rahmen der Prozessführung werden wir sämtliche erforderlichen Prozesshandlungen vornehmen und falls nötig uns kritisch mit dem Gutachten des Gerichtes auseinandersetzen. 

Arztpraxis (Kauf, Verkauf, Liquidation)

Neben der arzthaftungsrechtlichen Beratung unterstützen wir Sie ebenso bei der Praxisgründung, dem Praxisverkauf oder Praxiskauf, oder der Gründung oder Auflösung von Praxisgemeinschaften, Gemeinschaftspraxen oder (überörtlichen) Berufsausübungsgemeinschaften. 

Unsere Beratung umfasst auch arbeitsrechtliche Fragestellungen, sowie die umfangreiche Beratung von weiteren Leistungserbringern, wie beispielsweise: Physiotherapeuten, Osteopathen, Heilpraktiker, Hebammen usw.

Beratungsbereiche im Überblick:

  • Arzthaftungsrecht
  • Arztstrafrecht
  • Vertragsarztrecht (Zahnärzte)
  • Wahlleistungsvereinbarungen
  • Chefarztvergütung
  • Arbeitsrecht der Heilberufe (Chefarztverträge etc)
  • Zulassungsrecht, Approbationsrecht
  • Fragestellungen in Zusammenhang mit der Kassenärztlichen Vereinigung
  • Probleme mit der Ärztekammer
  • Berufsrecht (für Ärzte, Zahnärzte, Psychotherapeuten, Physiotherapeuten, Heilpraktiker und Hebammen)
  • Vergütungsrecht der Heilberufe (GoÄ, GoZ, DRG usw.)
  • Gesellschaftsrecht der Heilberufe, insbesondere bei Gründung oder Liquidation von Arztpraxen 
  • die Beratung und Vertretung bei Übertragung von Arztpraxen 
  • das Recht der gesetzlichen und privaten Kranken- und Pflegeversicherungen
  • Ansprüche gegen die GKV, z.B. Liposuktion, Visodyne etc.
  • die Erstellung und Registrierung von Patientenverfügungen, Vorsorgevollmachten oder Generalvollmachten

 

Ab wann lohnt sich der Weg zum Anwalt?

Sollten Sie den Verdacht haben, dass ein Diagnosefehler, ein Behandlungsfehler oder vor der Operation eine fehlerhafte Aufklärung in Betracht kommen, so lohnt sich eine frühe Kontaktaufnahme zum Anwalt, sogar bereits dann, wenn Sie nur den Verdacht hegen, etwas wäre nicht korrekt abgelaufen.

Wir helfen Ihnen gern bei der Aufarbeitung der oft sehr komplexen medizinischen Sachverhalte, die für die Laien oft unverständlich sind. Sollten wir gemeinsam zu dem Ergebnis kommen, dass Ihr Fall auch durch einen Arzt geprüft werden sollte, dann begleiten wir Sie von Gutachtenauftrag bis hin zur Auswertung und Forderungsstellung an die Haftpflichtversicherung.

Die Weichen hierfür werden früh gestellt, denn auch die richtige Fragestellung ist im Rahmen des Arzthaftungsprozesses entscheidend. Vermeiden Sie frühe Fehler und nutzen Sie die Hilfe einen erfahrenen und kompetenten Fachanwaltes für Medizinrecht.

Muss es ein „Fachanwalt für Medizinrecht“ sein?

Wir empfehlen dringend, dass Sie sich durch einen Fachanwalt für Medizinrecht beraten lassen. Gerade das Spezialgebiet der Arzthaftung verlangt von einem Rechtsanwalt besondere Kenntnisse sowohl der Rechtslage, wie auch medizinische Grundlagen. Es muss sich intensiv mit den Behandlungsunterlagen beschäftigt werden, sodass nur wenige spezialisierte Rechtsanwälte in diesem Gebiet sachgerechte Arbeit leisten können und so auch für Sie auf hohem Niveau beraten können. Sie sollten daher bei der Geltendmachung und Durchsetzung von Schadensersatz- und Schmerzensgeldansprüchen bei Behandlungsfehlern einen Fachanwalt für Medizinrecht in Anspruch nehmen.

Herr Rechtsanwalt Rüdiger ist hierbei nicht nur Fachanwalt für Medizinrecht, wie auch Lehrbeauftragter der Universität Siegen für Arzthaftungsrecht sondern besitzt darüber hinaus die Zusatzqualifikation Pharmarecht der Universität Marburg.

Wann liegt ein Behandlungsfehler vor?

Ein Behandlungsfehler liegt nach Gesetz vor, wenn eine medizinische Behandlung nicht nach den zum Zeitpunkt der Behandlung bestehenden, allgemein anerkannten fachlichen Standard erfolgte, soweit nicht etwas anderes vereinbart ist (§ 630a BGB).

Was ärztlicher Standard ist, wird durch viele Faktoren bestimmt. Ein Anhaltspunkt hierfür sind die aktuell geltenden Leitlinien der jeweiligen Fachgesellschaften. Sie sind aber nicht zwingend abschließend. Ob ein Behandlungsfehler vorliegt, wird im Arzthaftungsrecht oft durch einen Gutachter oder Sachverständigen entschieden. Die kritische Auseinandersetzung mit dem Ergebnis des Gutachtens ist Kernleistung unserer anwaltlichen Beratung.

Schildern Sie uns noch heute Ihr Anliegen via E-Mail oder machen Sie einen Termin aus.
Ihre Ansprechpartner für das Rechtsgebiet Medizinrecht in Siegen und Freudenberg sind:

Alexander Rüdiger
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Medizinrecht
Lehrbeauftragter der Universität Siegen

Sekretariat Frau Reinhardt
0271 23235 - 18
reinhardt(at)hubbert-kollegen.de